Bauplanung am Computer mit Bausoftware

Bauplanung am Computer

Bauplanung am Computer
Saßen früher noch Architekten am Reißbrett, findet heute die Planung eines Bauvorhabens zwischen Virtualität und Realität statt. Bei jedem Bauvorhaben steht die Planung voran. Auf eine gut durchdachte und umfassende Bauplanung kann man nicht verzichten, unabhängig davon, ob etwas Kleineres neu erschaffen werden soll oder ein größeres Gebäude.

Auch bei der Gestaltung vom Garten zahlt sich die Gartenplanung aus. Was in der Businesssprache als Building Information Modeling bezeichnet wird, ist vielen auch unter CAD bekannt.

Computer-aided design ist das Planen und Konstruieren am Computer, oftmals in 3D visualisiert, so dass man nicht nur auf einem zweidimensionalen Bauplan eine ungefähre Vorstellung der Planung bekommt, sondern durch die innovative Software auch eine gewisse Räumlichkeit des Geplanten herstellen kann.

Bauplanung: Vom Reißbrett zum Computer

Noch vor dem Computer-Zeitalter rückte der Architekt aus, um Aufmaß zu nehmen. Dann wurde das Bauvorhaben am Reißbrett visualisiert und vermochte letztlich nur dem Fachmann eine Vorstellung über die Bauplanung zu vermitteln.

Unzählige Linien, Ebenen und verschiedene Perspektiven gaben auf dem Bauplan den Handwerkern alle Informationen, die zum Errichten eines Gebäudes oder dem Anlegen eines durchstrukturierten Gartens von Nöten sind.

CAD macht Bauplanung einfacher

Mit der Geburt von CAD erfolgte zunächst die zweidimensionale Planung eins Baus am Computer und war eher nur für die Architekten und Bauzeichner eine deutliche Arbeitserleichterung. Inzwischen wird eine solche Software auch für die Gartengestaltung eingesetzt und schon längst hat sich die digitale Bauakte für Bauprojekte durchgesetzt – eine Fortsetzung der Bauplanung am Computer.

Baupläne am Computer erstellen – jederzeit Änderungen möglich

Nicht mehr jedes Detail muss nunmehr per Hand mühsam am Reißbrett gezeichnet werden, sondern mit Makros lassen sich häufig wiederkehrende Baudetails abspeichern und bei Bedarf in den Aufriss einsetzen. Auch nachträgliche Änderungen oder alternative Lösungen lassen sich seither sehr zügig und ohne größeren Aufwand per Computer mit der entsprechenden Software in den Bauplan einfügen.

Anschaulichen Bauplan für Bauherren

Für Bauherren ergibt sich somit auch der Vorteil, dass die Bauplanung mit einer Bausoftware deutlich schneller und unproblematischer gestaltet. Mit moderner 3D Visualisierung wurde ein weiterer Meilenstein in Sachen Kundenservice gelegt.

Denn jetzt können auch Menschen, die nicht vom Fach sind sich das Bauprojekt, ihr Bauprojekt, vorstellen und bekommen eine sehr genaue und aussagekräftige Darstellung dessen, wie das Bauvorhaben sich später präsentieren wird. Die Gebäude- und Gartenplanung wird zum virtuellen Erleben der künftigen Räumlichkeit.

Wo wird Bausoftware eingesetzt?

In den Anfängen moderner CAD Technologien war solche Software nur großen Firmen zugänglich. Noch in den späten 1980er und in den frühen 1990er Jahren konnte ein hochwertig ausgestatteter CAD Arbeitsplatz je nach Ausführung bis zu mehreren Hunderttausend Euro kosten.

Bausoftware hat Reißbrett-Entwürfe fast abgelöst

Dies sorgte anfänglich dafür, dass Unternehmen entweder wenig leistungsstarke CAD Module zur Verfügung hatten. Dementsprechend dauerte es, bis sich die Technik vollends durchsetzen konnte. Inzwischen wird nahezu jedes Bauvorhaben auf diese Weise geplant.

Im Hochbau, im Ingenieurbau sowie in Landschaftsbau- und Tief- wie auch im Straßenbau ist die Bauplanung per 3D Software übliche Praxis. Ebenfalls ist es üblich, auch bei kleineren Bauabsichten die moderne Technologie einzusetzen.

Bauplanung am Computer – jetzt auch für private Bauherren

Selbst private Bauherren können sich kostenlose Testversionen der Bausoftware auf den heimischen Computer laden und so die virtuelle Gartenplanung in 3D bequem am PC erledigen. Mit diesem Blick in eine fast reale neue Gartenlandschaft wird so manches Bauvorhaben erst zum Traum und vielleicht schon bald zur Realität.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.