Heimkinofeeling für zu Hause – was benötige ich?

Heimkinofeeling für zu Hause - was benötige ich?
Urlaub machen und Ausgehen wird immer teurer, umso wichtiger ist es, sich das Zuhause so schön wie möglich zu gestalten. Für Cineasten und Familien, die sich gerne den ein oder anderen guten Film anschauen, ist vielleicht das perfekte Heimkinofeeling für zu Hause genau das Richtige. Zwar setzt dies ein paar Investitionen voraus, die natürlich auch ins Geld gehen, aber das kann sich lohnen. Doch worauf kommt es an, wenn man zu Hause pures Kinofeeling erleben möchte?

Heimkino pur – 5 Tipps für Ihr Home-Cinema

Um zu Hause maximales Heimkinofeeling für zu Hause zu genießen, braucht man nicht nur tolle Filme und Serien, sondern vor allem ein hervorragendes Abspielgerät, das mit exzellentem Sound begeistert. Nicht weniger wichtig ist ein behagliches Ambiente sowie komfortabel Sitzgelegenheiten, auf denen es sich die ganze Familie so richtig schön gemütlich machen kann.

Beamer oder TV-Gerät?

Für viele Filmbegeisterte ist ein Beamer das Nonplusultra. Beamer sind bereits für kleines Geld erhältlich. Damit jedoch die Bildqualität auf der Leinwand stimmt, sollte man bereit sein, für den Beamer etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Der Beamer wird hinter der Sofalandschaft oder den Kinositzen aufgebaut und wirft die spannendsten Filmszenen auf die übergroße Leinwand.

Nachteil von Beamern ist jedoch, dass der Raum möglichst gut abgedunkelt wird, damit die Bildqualität überzeugt. Will man nicht nur am Abend echtes Heimkinofeeling erleben, kann ein gutes TV-Gerät die bessere Wahl sein.

Hochwertige Mediamöbel für das Heimkino

Die Kunst, zu Hause ein gemütliches Ambiente für pures Heimkinofeeling zu erzielen, ist eine minimalistische Einrichtung des Kino- oder TV-Zimmers. Diese strahlt schlichte Eleganz aus, ohne dabei vom Kinofilm abzulenken. Insbesondere in Blickrichtung zum Flachbildschirm oder zur Kinoleinwand eignen sich spezielle TV Möbel aus elegantem Holz.

Wenn Sie mit einem großen Flachbildschirm für Heimkinofeeling sorgen wollen, sollten Sie den Fernseher entweder auf einen langen TV-Tisch stellen oder den Bildschirm darüber an die Wand montieren.

Achten Sie bei der Auswahl des TV-Möbels darauf, dass dieses ausreichend Fächer für elektronische Komponenten zur Verfügung stellt. Wichtig ist auch, auf großzügige Belüftung innerhalb des Fernsehschranks zu achten, damit alle Elektronikkomponenten optimal belüftet werden.

Neben den Komponentenfächern sollte das Möbelstück ein oder zwei Schubladen besitzen, um darin Kabel sowie weiteres Zubehör verstauen zu können.

Eine an der Vorderseite vollständig geschlossene Möbelfront sorgt für ein harmonisches, ordentliches und ablenkungsfreies Gesamtbild. An der Rückseite des TV-Möbelstücks befindet sich eine offene Rückwand für die Verkabelung. Diese sollte komfortables Verkabeln unterstützen. Perfekt ist es, wenn das Mediamöbel mit infrarotdurchlässigem Akustikstoff versehen ist.

Der richtige Raum für Heimkinofeeling

Natürlich lassen sich Wohnzimmer und Kinoambiente gut miteinander kombinieren. Doch die eindrucksvollsten Effekte lassen sich erzielen, wenn Sie einen separaten Raum als Heimkino einrichten. Dieser sollte möglichst nicht in unmittelbarer Nähe zu einem Kinderzimmer sein, damit am späten Abend die Erwachsenen beim Film schauen die Kinder nicht beim Schlafen stören.

Durchaus kann das Heimkino auch im Wintergarten eingerichtet oder so im Wohnzimmer arrangiert werden, dass man im Sommer von der Terrasse aus vor der Kinoleinwand Platz nehmen kann.

Bequeme Sitze für perfektes Heimkinofeeling

Wer das Heimkino in einem separaten Raum einrichten will, kann dafür gebrauchte Kinostühle besorgen, die auf zwei oder drei Ebenen echtes Heimkinofeeling vermitteln. Die Kinobestuhlung sollte etwas versetzt arrangiert werden, damit jeder “Kinobesucher” freien Blick auf die Leinwand genießen kann.

Allerdings sind echte Kinostühle schwer erhältlich und zudem recht kostspielig. Eine optisch ästhetische, vor allem auch sehr gemütliche Alternative ist ein XXL-Sofa oder ein Loungesofa mit ein oder zwei Lounge-Sesseln. Viele große Sofakissen darauf platziert erhöhen den chilligen Effekt und runden das Heimkinofeeling für zu Hause perfekt ab.

Den besten Sound für das ultimative Heimkino

Speziell für das Heimkino gibt es Home Cinema Systeme, welche für perfektes Klangerlebnis sorgen. Da das Home-Cinema immer beliebter wird, leisten sogar Mini-Lautsprecher eine hervorragende Soundqualität beim Abspielen von Filmton und Musik. Systeme mit Mini-Lautsprechern lassen sich in Räumen von bis zu 30 Quadratmetern einsetzen, um einen spektakulären Surround-Sound zu garantieren.

Sets bestehen meist aus 5 einzelnen Lautsprechern, die im ITU-Kreis ausgerichtet werden sollten. Der Center-Lautsprecher beschallt von vorne. Front-L und Front-R werden jeweils im 30° Winkel neben dem Center arrangiert. Surround-L und Surround-R spielen den Sound jeweils rechts und links im 110° Winkel ab. Oder noch einfacher: Die Lautsprecher werden in Form eines gleichschenkligen Dreiecks rund um den bzw. die Zuschauer ausgerichtet, um bestmögliche Raumakustik zu erzielen.

Die Einrichtung des Raums wirkt sich ebenfalls auf die Akustik aus. Polstermöbel und große Kissen reduzieren unerwünschte Schallreflexionen. Sofa, Loungemöbel oder Kinosessel sollten mit einem Abstand von ungefähr einem halben Meter von Wänden aufgestellt werden, um als Schallabsorber zu funktionieren. Schwere Vorhänge an Fenstern und Türen verbessern ebenso die Akustik im Heimkino, wie Teppichböden.

Auch bei Dunkelheit sollten alle Fenster mit einer möglichst dicken Gardine abgedeckt werden. Nicht nur wegen Reflexionen und Lichteinfall, sondern vor allem auch deshalb, weil das Glas der Scheiben den Sound im Heimkino negativ beeinträchtigt.

Wollen Sie in einem großen Raum Heimkinofeeling erreichen, ist es hilfreich, wenn an den Wänden Dekoration eingesetzt wird, welche den Raumklang verbessert. Dies kann durch einen Wandteppich, Regale oder CD- bzw. DVD-Racks erreicht werden.

Um Schall zusätzlich zu absorbieren, lassen sich spezielle Deckensegel einsetzen, wie sie auch im professionellen Einsatz zum Beispiel in Kinos und Konzertsälen zum Einsatz kommen, um die Raumakustik zu verbessern.

Heimkinofeeling für zu Hause – Popcorn & gute Getränke

Nachdem das Heimkino eingerichtet ist, dürfen natürlich die kleinen Snacks und gekühlte Getränke nicht fehlen. Mit einer Popcorn-Maschine, Chips, Erdnüssen und einer Minibar sind für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Bevor der Film über die Leinwand flimmert, wird am besten alles hergerichtet, die Getränke werden gekühlt, Cocktails vorbereitet und der Popcorn zubereitet, um das Heimkinofeeling ungestört genießen zu können.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.