Jetzt die Grillsaison eröffnen

Die Grillsaison ist eröffnet

Sind Sie vorbereitet?

Das Kalenderjahr 2013 schlägt seine Kapriolen und nach einem recht eisigen Frühling, der keiner war, scheint es nun, als sei der Sommer und somit auch die verspätete Grillsaison eröffnet. Viele haben gerade wegen des bisher bescheidenen Wetters sich noch gar nicht um den Gartengrill gekümmert, weil es ganz danach aussah, als sei in diesem Jahr mit schönem Wetter nicht mehr zu rechnen. Und jetzt können alle Grillbegeisterten doch noch aufatmen, denn schönes Wetter, Grillwetter, bahnt sich an. Kurzum; die Grillsaison kann nun eröffnet werden, fehlt nur noch der passende Grill für den Garten oder der Grillplatz auf der Terrasse. Wieder plagt die Frage, soll es ein Holzkohlegrill oder doch ein Gasgrill sein? Jeder Gartengrill hat seine Vorteile und jeder Griller seine eigenen Vorlieben. Für uns steht konkret die Überlegung an, neben dem BBQ Smoker auch noch einen Gas-Grill anzuschaffen. Denn eben seine Vorteile machen ihn für uns im Grunde fast schon unverzichtbar.

Grillen im eigenen Garten - das geht auch anders

Grillen im eigenen Garten – das geht auch anders

Warum ein Gasgrill Vorteile mit sich bringt

Bisher war unsere Grillsaison immer in zwei Arten des Grillens unterteilt. Der BBQ Smoker steht im Garten und wird nur angezündet, wenn es sich wirklich lohnt. In der letzten Zeit wurde dies immer weniger, weil oft die Zeit fehlt, lange darauf zu warten, bis die Kohle auf idealer Betriebstemperatur ist. Nicht selten änderte in dieser Zeit das Wetter seine Laune und während dem Grillen beendete ein heftiger Regenschauer unsere Grillabsicht. So schön also der BBQ Smoker Gartengrill für den Garten auch ist, ist er alleine nicht unsere perfekte Lösung. Dann gibt es noch unseren wirklich sehr großen Terrassenbalkon, auf dem wir unabhängig von den Wetterkapriolen grillen können und wollen. Doch dort würden sich die Nachbarn am vorbeiziehenden Qualm beim Holzkohlegrillen stören, also steht dort ein Elektrogrill, der eher als Notlösung angedacht war und nicht wirklich leckere Grillergebnisse möglich macht. Zu klein ist er noch dazu. Ein Gasgrill soll darum jetzt auf unserem Terrassenbalkon einziehen und wenn er sich dort bewährt, wird noch ein weiterer Gas-Grill für den Garten angeschafft.

Die Vorteile vom Grillen mit Gas sprechen für sich:

  • Gas ist günstiger als Kohle
  • Kein Handtieren und Verschmutzen mit Kohle
  • Keine Kohle, die durch Lagern feucht wird und nicht mehr zündet
  • Schnelles Erreichen der idealen Grilltemperatur
  • Einfaches Regulieren der Temperatur beim Grillen
  • Sauberes transportieren (zum Beispiel vom Balkon in den Garten mit dem PKW)
  • Ideal zum Mitnehmen zum Picknicken (je nach Größe)
  • Keine Rauchentwicklung
  • Keine krebserregenden Stoffe im Grillgut
  • Leichte und schnelle Reinigung, weil keine Asche
Grillgut immer selbst einlegen - schmeckt am besten!

Grillgut immer selbst einlegen – schmeckt am besten!

Gasgrill nicht nur zum Grillen da

Für uns als Camper sind wir, was den Umgang mit einem Gasgrill angeht, nicht unerfahren. So haben wir beispielsweise einen kleinen Gaskocher, der uns seit vielen Jahren bereits auf so manchem Camping-Urlaub begleitet hat. Gerade die schnelle Verfügbarkeit der benötigten Hitze ist ein absoluter Pluspunkt beim Gas. Noch aus der Kindheit ist uns der Gasgrill als universelles Gerät bekannt, das in bestimmter Ausführung sogar zum Heizen des Vorzeltes sowie zum Kochen verwendet werden konnte. Zwar gibt es, was den Gas-Grill für den Garten anbelangt auch die wunderbaren großen Grillstationen, die wohl eher nicht für das Heizen verwendet werden können, jedoch braucht man diese Funktion ohnehin nur beim Campen. Im Garten ist es aber dennoch schön und äußerst nützlich, wenn man auch mal einen Topf auf den Grill stellen kann, ohne dass dieser danach vollgerusst ist. Beim Grill mit Gas ist dies möglich und so kann man während dem Grillen gleichzeitig zum Beispiel Pellkartoffeln garen, die dann zum Finish noch kurz angegrillt werden können und als Beilage besonders lecker sind. So, genug der Theorie, wir haben bereits leckeres Grillgut eingelegt, mit dem wir jetzt vorerst mit unserem Elektrogrill die Grillsaison eröffnen und freuen uns schon bald auf unseren neuen Gasgrill, der auch bei weniger schönem Wetter wie heute möglichst häufig zum Einsatz kommt. Denn Grillen ist eben einfach lecker.
„"

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.