Rücken schonen bei der Gartenarbeit

Gesund schlafen und Rücken schonen

Darum ist ein guter Schlafplatz so wichtig

Sicher fragen Sie sich jetzt im ersten Moment, warum wir auf Kalender-Garten.de über das Thema Gesund schlafen berichten. Doch dieses Thema gehört im Grunde dringend auf unser Blog, denn die Gartenarbeit ist anstrengend, prinzipiell sollte man den Rücken schonen und erholsamer Schlaf hilft dabei, den Körper zu entspannen, ihm verbrauchte Kraft wieder zurück zu geben und er hilft dabei, zu verhindern, dass beanspruchte Muskeln verhärten.

Nicht nur eine gute Matratze ist wichtig, sondern auch das Schlafklima im Schlafzimmer wie auch im Bett selbst, damit der Körper weder unterkühlt noch zu sehr schwitzt. Das wirkt sich nämlich beides auf die Abwehrkräfte und das Immunsystem aus. Und hier ist es für den Gärtner wichtig, dass er über eine robuste Konstitution verfügt, damit er nicht ständig erkältet ist. Es lohnt sich also in der Tat auch hier ein Blick auf gute Schlafsysteme, die unsere Gesundheit unterstützen.

[amazon_link asins=’B0049PAXC2,B00TTKX1JE,B0002TTRTO,B00YDZ8EHE,B00NVIZ4YA,B0751X69QX,B0001E3VY2,B00L9WK5P8,B00FQGZKEY,B06XCH51TM‘ template=’ProductCarousel‘ store=’kalendergarten-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’361a997c-9d65-11e7-91d6-7fe9a2202919′]

Erholsamer Schlaf durch gute Umgebung

Drei wesentliche Faktoren spielen im Schlafzimmer eine wichtige Rolle. Einerseits das Bett selbst, die Bettwäsche und die Raumluft. Sinnvoll sind Schlafsysteme, die eine perfekte Schlafposition ermöglichen und dadurch den Rücken schonen und dazu beitragen, ihm notwendige Erholung zu geben. Eine gute Schlafposition entlastet aber nicht nur den Rücken, sondern auch die Gelenke und vermittelt ein angenehmes Gefühl beim Liegen, was dem tiefen und erholsamen Schlaf ebenfalls zuträglich ist.

In jedem Fall sollte man sich im Fachgeschäft beraten lassen, welcher Lattenrost ideal ist und welche eine gute Matratze für das eigene Gewicht und für das eigene Schlafverhalten ist. Im Optimalfall passt sich die Matratze dem eigenen Körper an, stützt aber gleichzeitig das Knochengerüst. Möglichst natürliche und atmungsaktive Stoffe sollten bei der Bettwäsche und bei den Auflagen verwendet werden. Schafschurwolle ist sehr geeignet, bei den Bezügen eignet sich Baumwolle sehr gut. Diese Kombination gilt als atmungsaktiv und sorgt für ein gesundes Klima im Bett. Wichtig ist auch das Raumklima. Heizen sollte man im Schlafzimmer nicht oder allenfalls nur mäßig.

Frische Luft im Schlafraum ist deutlich besser. Muss im tiefkalten Winter dennoch geheizt werden, lohnt es sich, kurz vor dem Zubettgehen noch einmal das Stoßlüften anzuwenden. Kurz die Heizung ausdrehen und das Fenster für 5 Minuten weit öffnen. Im heißen Sommer sollte man tagsüber möglichst die Fenster geschlossen lassen, aber abends geöffnet haben. Fällt man nach getaner Gartenarbeit müde und erschöpft ins Bett, sollte erholsamer Schlaf zur vollständigen Erholung führen.

Übrigens: auch auf das richtige Kopfkissen kommt es an. Orthopädische Kissen sind sehr zu empfehlen, da sie den Nacken während dem Schlaf perfekt stützen und so Nackenverspannungen oder Kopfschmerzen am Morgen verhindern. Denn solche Beschwerden kommen in der Regel von einer schlechten Liegeposition im Bereich des Nackens.

Auch bei der Gartenarbeit Rücken schonen

Fast jede Gartenarbeit schlägt auf den Rücken sowie auf die Gelenke und darum gilt es, bereits während der Gartenarbeit den Rücken und die Gelenke zu schonen. Vor allem einseitige Tätigkeiten schlagen sich auf die Knochen nieder und sorgen für so manche Probleme. Soweit es möglich ist, sollten Sie immer für Abwechslung sorgen.

Haben Sie stundenlanges Gartenzaunstreichen vor sich, dann machen Sie unbedingt zwischendrin Pausen. In den Pausen können Sie sich natürlich auch mal auf dem Liegestuhl entspannen und ein kaltes Wasser als Erfrischung genießen. Aber nutzen Sie in jedem Fall auch die Pausen, um sich zu recken und strecken. Hier ein paar Anregungen:

  • Heben Sie die Arme in die Luft, um sie auszuschütteln und im Kreis zu rotieren.
  • Lassen Sie abwechselnd die Beine baumeln, indem Sie sich auf ein Bein stellen und sich zur Seite neigen, bis das andere den Boden verlässt.
  • Machen Sie einen Katzenbuckel und strecken dann den Bauch weit nach vorne, bis ein Hohlkreuz entsteht.
  • Legen Sie sich mit dem Rücken auf den Boden und legen Sie die Beine auf einen Wasserkasten ab. Das entspannt Wirbelsäule und Nacken.

Wenn Sie aktiv im Garten am Schuften sind, sollten Sie folgendes beachten:

  • Erleichtern Sie sich durch Teleskopstangen dort die Arbeiten, wo dies möglich ist.
  • Vermeiden Sie zu zuviel schweres Schleppen, verwenden Sie Sackkarren.
  • Legen Sie bei knienden Arbeiten ein Kissen oder Polster unter.
  • Beim Arbeiten immer leicht in die Knie gehen und nicht mit vorgebeugtem Rücken schwere Dinge heben. Die Kraft aus den Beinen sollte dazu genutzt werden.
  • Beim Harken oder beim Rechen des Rasens stellen Sie ein Bein voran.
  • Machen Sie in den Wintermonaten etwas Ausdauersport und gönnen Sie Ihrem Rücken Wirbelsäulengymnastik.
  • Nach der Gartenarbeit gönnen Sie sich eine heiße Dusche oder ein wohltuendes Entspannungsbad.

Sorgen Sie nun noch für eine gute Matratze und eins der empfohlenen Schlafsysteme, dann können Sie ideal den Rücken schonen und erholsamer Schlaf sorgt für die optimale Erholung und viel Freude bei der Gartenarbeit am nächsten Tag.

1 Antwort
  1. Hermann
    Hermann says:

    Ich bin der Meinung, dass man online nicht perfekt beraten wird und meist in einem Fachgeschäft den besseren Kauf macht.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.