Willkommen im Kalender-Garten

Tolle Ideen für Teichbepflanzung

So gestalten Sie Ihren schönen Gartenteich

Das Anlegen eines Teiches im eigenen Garten ist eine besonders gute Idee und schafft ein Biotop, welches mit anderen Möglichkeiten nicht entstehen kann. Es gibt viele tolle Ideen einen Teich anzulegen. Verschiedene Größen und Formen und natürlich auch die unterschiedliche Teichbepflanzung. Einen Teich anlegen ist mit relativ wenig Arbeitsaufwand erledigt, doch damit er auch den gewünschten Effekt hat, ist die Pflege sehr wichtig, welche nach Möglichkeit täglich erfolgen sollte. Pflegeleichte Teichpflanzen sehen nicht nur schön aus, sie ziehen auch die Tiere an, welche sich nun mal an oder in einem Teich wohlfühlen. Für das Setzen von Teichpflanzen stehen auf dem Markt die bereits bekannten Kokoskörbe zur Verfügung. Diese sind mit Nährstoffen gefüllt und durch die Form wird ein Ausspülen verhindert, sodass die Teichpflanzen sehr lange gut versorgt werden.

So gelingt die Teichbepflanzung

Für die Pflanzkörbe wird zunächst eine Sandschicht angelegt. Bei der Auswahl der Teichbepflanzung ist auf die verschiedenen Bedürfnisse zu achten. So unterscheiden sie sich zwischen flachen und tiefen Zonen. Tolle Ideen für die Bepflanzung stehen in den Fachmärkten wie auch im Internet bereit und sollen zur eigenen Kreativität anregen. Beim Teich anlegen sollte von vornherein die Bepflanzung mit eingeplant werden, damit die richtigen Pflanzen den richtigen Standort erhalten können und nicht alles zuwuchern. Hochwachsende Pflanzen gehören daher in den Hintergrund. Sie können oftmals als Gruppen gepflanzt werden. Die Randbepflanzung sollte zudem erfolgen bevor die Schwimmpflanzen ihren Platz erhalten, da sie sehr viele Nährstoffe benötigen und diese aus dem Teich an sich ziehen. Die Schwimmpflanzen würden keine Chance bekommen, sich zu entwickeln. Beim Kauf sollte man sich zudem auch für sehr pflegeleichte Teichpflanzen entscheiden, die mehr oder weniger selbstständig für ein gutes Teichklima sorgen.

Tipps zur Ufergestaltung

Ein Teich ist zudem in verschiedene Zonen zu unterteilen, die jeweils eine andere Teichbepflanzung verlangen. Die Uferzone sollte nach Möglichkeit frei gehalten werden, da es zu kleineren Überschwemmungen kommen kann. Die Feuchtzone geht bis zu 15 Zentimeter tief. Spezielle Uferpflanzen werden hier, entgegen der Bezeichnung, im Wasser gepflanzt. Hierfür gibt es tolle Ideen bei der Gestaltungsmöglichkeit. Sie mögen es nicht sehr tief und fühlen sich hier besonders wohl. Die Sumpfzone eines Teiches ist bis zu 50 Zentimeter tief und ist biologisch äußerst wichtig. Die Tiefzone, sofern vorhanden, beträgt ungefähr einen Meter oder auch mehr. Fische können in dieser Zone überwintern, Seerosen entwickeln sich prächtig und verschiedene Organismen fühlen sich hier zu Hause. Je tiefer ein Teich ist, desto besser ist dies für die Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen. Zudem wird das Algenwachstum extrem eingegrenzt. Bevor man einen Teich anlegen möchte, sollte man sich grundlegend entscheiden, was man damit erreichen möchte und sich für pflegeleichte Teichpflanzen entscheiden, damit der Teich auch der Erholung und nicht nur der Bearbeitung dient. Nun fehlt nur noch die passende Deko rund um den Teich, vielleicht auch eine schöne Teichbeleuchtung, um das schöne Biotop vollends zum Erstrahlen zu bringen

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.