Gartenteich absichern

Gartenteich für Kinder absichern

Kinder im Garten – Sicherheitsvorkehrungen treffen

In vielen Gärten findet sich in der heutigen Zeit ein Gartenteich ein. Er ist für Erwachsene und Kinder gleichermaßen beliebt. Dies hat nachvollziehbare Gründe, denn das Gewässer macht nicht nur optisch was her, sondern ist auch für die Natur eine echte Bereicherung. Schließlich sieht ein Teich nicht nur schön aus, sondern zaubert auch eine besondere Atmosphäre in den Garten und lockt so manch nützliches Insekt in die heimische Grünoase. Das sanfte Plätschern kann nach einem stressigen Tag für wunderbare Erholung sorgen und dabei helfen, dass man endlich einmal abschalten kann. Im Grunde ist es egal, warum man sich für einen Teich entschieden hat. Sollten jedoch Kinder im Haushalt wohnen oder regelmäßig zu Besuch kommen, dann sind Sicherheitsmaßnahmen rund um den Gartenteich wesentlich, um die Kleinen vor dem Ertrinken zu schützen. Denn wer beispielsweise auf einen Zaun um das Gewässer verzichtet, der riskiert, dass Kinder sich beim Spielen dem Wasser gefährlich nähern und im schlimmsten Falle in den Teich fallen und sich nicht mehr befreien können.

Gartenteich absichern

Gartenteich absichern

Den Teich umzäunen

Sehr effektiv ist es, wenn man sich dazu entscheidet, einen dekorativen Zaun um den Gartenteich anzubringen. Die Umzäunung sollte jedoch mindestens 80 Zentimeter in der Höhe betragen. Denn Kinder sind sehr geschickt und können einen kleinen Zaun ganz leicht bewältigen. Außerdem haben Kinder im Verhältnis zum Körper einen besonders großen Kopf, wodurch sich beim Beugen über eine niedrige Umzäunung der Körperschwerpunkt im Bereich des Oberkörpers befindet. Kleine Jungen und Mädchen fallen deshalb auch überwiegend kopfüber. In der Nähe des Gartenteichs kann das also katastrophal enden und ein Kind ertrinken. Bei der Wahl des Materials ist eine Beratung im Fachhandel durchaus von Vorteil. Es sollte sich um einen sehr stabilen Teichzaun handeln, der nicht einfach beiseite gedrückt werden kann. Daher sind Längsstreben ebenfalls anzuraten. Somit sind bereits erste wichtige Sicherheitsmaßnahmen geschaffen und der Teich stellt nicht unmittelbar eine Gefahr dar.

Schutzgitter aus Stahl installieren

Auch wenn der Wasserpegel durchweg niedrig gehalten wird, kann ein Kind in einem solchen Teich ertrinken. Es genügen schon wenige Zentimeter Wasserhöhe, die einem Kind gefährlich werden können. Kleinkinder verfallen bei einem Sturz ins Gewässer vor Angst in eine Schockstarre und können sich dann nicht mehr befreien. Daher gibt es spezielle Schutzgitter aus Stahl, die waagrecht unterhalb der Wasseroberfläche eingearbeitet werden können. Diese sollten rund fünf Zentimeter unterhalb des Wasserspiegels angebracht werden. So wird der Gartenteich wunderbar geschützt und Kinder können nicht einfach hereinfallen und darin ertrinken. Diese Sicherheitsmaßnahmen haben sich bereits bewährt und sind auch nicht so kostenintensiv, wie man es sich womöglich vorstellt. Hier kann eine Spenglerei eventuell die Maßanfertigung liefern.

Mit den Kindern Gespräche führen

Selbst wenn der Garten insofern perfekt geschützt ist und der Gartenteich keine direkte Gefahr darstellt, sollten Kinder um die Gefahren wissen. Es ist daher empfehlenswert, neben den Sicherheitsmaßnahmen ein ernstes Gespräch mit den Kindern zu führen. Hier kann erklärt werden, warum sich an dem Teich ein Zaun befindet und wieso es so wichtig ist, dass beim Spielen immer ein gewisser Abstand gehalten werden sollte. Dies schützt vordergründig natürlich die eigenen Kinder, ist jedoch auch wichtig, wenn sich Nachbarskinder zum Spielen einfinden. Kinder müssen sicherlich keine ungerechtfertigte Angst vor dem Teich haben, doch sie sollten die großen Gefahren kennen, die im Wasser lauern können. Auf diese Weise lassen sich die meisten Unfälle schon vermeiden. Generell sollte man jedoch immer die Kinder im Garten im Auge behalten, nur so kann letzten Endes wirklich für größtmögliche Sicherheit gesorgt werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.