6:22 am - Donnerstag Oktober 2, 2014

Gartenteich anlegen

Kostengünstig Teich selbst anlegen

Ein Teich ist eine schöne Bereicherung in jedem Garten. Viele Hausbesitzer scheuen die Kosten, doch möchte man selbst den Gartenteich anlegen, halten sich die Kosten dafür im überschaubaren Rahmen. Die erforderlichen Arbeiten beim Teichbau sind leicht selbst zu bewerkstelligen und deshalb können Sie dieses Projekt auch ohne eine Firma zu beauftragen angehen und die Kosten sehr niedrig halten.

Gartenteich selbst anlegen

Gartenteich selbst anlegen

Mit Planung Gartenteich anlegen

Wie bei vielen Baumaßnahmen steht auch beim Gartenteich anlegen am Anfang die Planung. Sollen Fische in dem Gewässer leben, muss zwingend berücksichtigt werden, dass die Anzahl und Größe der Fische die Größe des Teichs vorgibt, da die Tiere ausreichend Sauerstoff benötigen und zudem auch das Wasser verunreinigen. Um bei einer Besiedelung mit Fischen dennoch über eine gesunde Wasserqualität zu verfügen, sollten pro Fisch mit 10 Zentimeter Größe Tausend Liter Wasser einkalkuliert werden. Je größer die Fische, desto mehr Wasser sollte zur Verfügung stehen. Sind Kinder im Haushalt, sollte zur Sicherheit ein Gitter oder Netz in den Teich eingearbeitet werden. Überlegen Sie sich, ob Sie Teichfolie oder eine Teichschale verwenden wollen. Teichfolien sind günstiger und erlauben individuelle Lösungen. Geformte Teichschalen erleichtern die Teichgestaltung, wenn Sie mehrer Zonen in die Wasseranlage bringen wollen.

Erdaushub mit Bagger

Erdaushub mit Bagger

Gartenteich anlegen – das Bauprojekt kann beginnen

Nachdem alle theoretischen Planungen erfolgt sind, kann das Projekt Gartenteich anlegen in die Praxis umgesetzt werden. Der Erdaushub beginnt. Möchten Sie nur einen kleinen Gartenteich im Garten anlegen und ist das Erdreich nicht allzu fest und steinreich, können Sie den Mutterboden mit Harke und Schippe ausheben. Spätestens bei einem Erdaushub von mehr als 12 m³ lohnt es sich, einen kleinen Bagger zu mieten. Nachdem die groben Aushubarbeiten fertig gestellt sind, sollte die Aushebung von Steinen und Wurzelwerk befreit werden, damit Teichfolie oder Teichschale nicht beschädigt und somit undicht werden. Nun wird der Erdaushub mit einer Schicht aus Sand und mit Kieseln ausgelegt. Dadurch werden Wurzeln und unterirdisch aktive Nagetiere vom Teich ferngehalten. Wenn Sie sich für die Verwendung von Folie entschieden haben, ist es sinnvoll, die Aushebung vor dem Folienverlegen zudem auch mit einem speziellen Gewebe abzudecken. Das Gewebe schützt ebenfalls vor durchdringendem Wurzelwerk.

Mit Teichfolie Gartenteich anlegen

Solange Sie einen kleinen Gartenteich anlegen, ist der Aufwand noch gering. Ab einer gewissen Größe stellt die Teichfolie deutlich mehr Erfordernisse an Sie. Sie können entweder eine großflächige Teichfolie verlegen, doch da die Folie durchaus ein beachtliches Gewicht erreichen kann, benötigen Sie eventuell ein paar kräftige Helfer. Entscheiden Sie sich für das Auslegen des Teichs mit Folie in Bahnen, benötigen Sie geeigneten Kleber, um die Folie dicht zu machen. Hierbei muss zwingend auf ausreichendes Überlappen der Bahnen geachtet werden. Bei Folienverlegung muss immer ausreichend Material eingeplant werden, das am Teichufer wenigstens 20 bis 30 Zentimeter übersteht. Doch bevor die Teichplane am Ufer befestigt wird, empfiehlt sich, das Teichbecken zunächst etwa bis zur Hälfte mit Wasser zu befüllen, damit sich die Plane auf den Grund setzen kann. Beim ersten Befüllen mit Wasser sollte auf aufsteigende Wasserblasen geachtet werden. Sind solche zu sehen, ist der Gartenteich undicht. Eine Ausbesserung ist dann unerlässlich. Das Setzen des Teichs passiert im Idealfall über Nacht. Am darauf folgenden Tag kann das restliche Wasser eingelassen werden und mit der Uferbefestigung begonnen werden. Tragen Sie um Ihren Teich das Erdreich etwa 10 cm ab, um dort die Teichplane einzulegen. Die überstehende Teichfolie soll jetzt mit speziellen Bodenankern im Erdreich befestigt werden. Danach kann die befestigte Plane mit dem Erdreich bedeckt und die Gestaltung des Ufers begonnen werden.

Ziergräser im Garten

Ziergräser am Teich

Ufergestaltung beim Gartenteich anlegen

Nachdem die gröbste Arbeit geschafft ist, machen wir uns an die Ufergestaltung. Hierbei sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Sie können entscheiden, ob Sie das gesamte Ufer einheitlich oder in verschiedener Weise gestalten möchten. Dennoch sollten Sie immer wenigstens einen Zugang zum Teich einplanen und für eine ansprechende Teichbeleuchtung sorgen. Sehr schön und ordentlich sieht ein Teichufer aus, wenn es mit Gehwegplatten, Holzdielen oder einem Weg aus Kieselsteinen umrandet wird. Dort können Sie dann Blumenkästen und andere Pflanzgefäße wie auch Gartenfiguren aufstellen. Alternativ macht sich auch ein Sandbeet oder eine Begrünung mit Ziergräsern sehr schön. Niedrigwachsende Bodendecker gedeihen hervorragend dort, wo die überstehende Teichfolie unter der Erde sitzt. Nachdem Sie nun mit viel Liebe zum Detail Ihren neuen Teich angelegt haben, sollten Sie Freunde zu einer Einweihungsparty einladen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Bitte teilen Sie:

Ähnliche Artikel::

Filed in: Gartenteich

Noch keine Kommentare.

Nachricht hinterlassen

*