Dekoration in den Garten

Urlaubsfeeling im Garten

Urlaub im eigenen Garten

Die Urlaubssaison ist eröffnet und pünktlich zu den Sommerferien kehren schönes Wetter, tolle Temperaturen und mächtig viel Sonnenschein zurück. Da braucht man eigentlich gar nicht in Urlaub zu fahren, sondern kann die freien Tage zuhause im gemütlichen Ambiente verbringen. Wer es noch nicht getan hat, sollte dann aber mit entsprechender Dekoration, einer stimmungsvollen Gartenbeleuchtung und bequemen Gartenmöbeln den eigenen Garten nochmal auf Vordermann bringen und so für echtes Urlaubsfeeling sorgen. Dafür sind meist nur wenige kleine Investitionen nötig, von denen man aber nicht nur in dieser, sondern auch in der nächsten und übernächsten Gartensaison etwas hat.

Dekoration in den Garten

Dekoration in den Garten

So wird der Garten zum Urlaubsparadies

Eigentlich ist der eigene Garten mit viel Arbeit behaftet. Allerdings: die meisten Gärtner lieben all die vielen Gartenarbeiten und dadurch trägt die Grünoase ohnehin zur Entspannung bei. Die wichtigsten Gartenarbeiten sind jetzt ohnehin erledigt, die ersten Ernten können eingeholt werden und bis zu den Aufräumarbeiten im Herbst und Wintervorbereitungen dauert es noch eine ganze Weile. Jetzt steht Entspannung auf dem Programm. Hier unsere Tipps!

Bequeme Gartenbestuhlung

Zum Entspannen darf eine gemütliche Sitz- und Liegemöglichkeit nicht fehlen. Gartenstühle mit Kippfunktion, aber vor allem Rollliegen sind absolut spitze, wenn man es sich auf dem Rasen gemütlich machen möchte. Ob Stuhl oder Garten gehört immer eine möglichst dicke und weiche Unterlage dazu, damit sich die einzelnen Elemente des Gartenmöbels nicht durchdrücken. Schließlich will man ja beispielsweise auf der Gartenliege ein Nickerchen machen und länger darauf bequem liegen können. Stühle und Liegen sollten immer klappbar sein, damit man die Rückenlehne mehr aufrichten oder nach hinten absenken kann.

Sonnenschirme und Wimpel für den Garten

Sonnenschirme für den Garten

Sonnenschirm für Schatten

Verbringt man den Urlaub in südlichen maritimen Ländern, merkt man die Hitze der Sonne meist nicht, weil meist eine angenehme Brise weht. Bei uns steht dagegen leider oft die Luft. So oder so: ein Sonnenschirm darf nicht fehlen. Es können mehrere kleine Sonnenschirme aufgestellt werden oder aber ein großer Marktschirm. Ein Sonnenschirm, ob groß oder klein, ist am besten mit einer Schwenkvorrichtung versehen, damit man den Schatten immer individuell je nach Sonnenstand auf die Liege- und Sitzmöbel ausrichten kann. Noch mehr Urlaubsfeeling verschafft ein Sonnensegel, das über die Sitzlandschaft des Gartens gespannt wird. Sehr schön ist auch ein Pavillon, dessen Seitenteile herausgenommen werden können. Nutzt man die Sitzgruppe längere Zeit nicht, können die Seitenwände des Gartenpavillons eingezogen werden und so sind die Gartenmöbel geschützt. Außerdem kann man abends oder bei schlechtem Wetter auch unter dem Pavillon setzen und die frische Luft genießen. Deshalb sollte man auch für entsprechende Gartenbeleuchtung sorgen, allerdings raten wir aufgrund der Brandgefahr dazu, von Gartenfackeln abzusehen. Dazu später mehr.

Auf die Dekoration kommt es an

Gartenstuhl, Gartenliege und Sonnenschirm sind die Basics. Damit echtes Urlaubsfeeling aufkommt, ist jedoch die Dekoration im Garten wichtig, denn sie vermittelt das typische Gefühl des Urlaubs, wenn sie richtig ausgewählt wird. Urlaub wird von den meisten Menschen mit Sonne, Sand, Strand und Wasser assoziiert.

Sanftes Geplätscher im Teich

Ganz besonders das leise Plätschern von Wasser erinnert an das Schwappen des Meeres an den Strand. Hat man bereits einen Gartenteich, sollte man dort einen kleinen Wasserfall anlegen. Dafür können ein paar flache Steine am Teichrand aufgestapelt werden. Dazwischen wird der Gartenschlauch eingelegt, der langsam das Wasser über die Stufen der Steine plätschern lässt.

Ein Brunnen im Garten

Ist kein Gartenteich vorhanden, raten wir zu einem dekorativen Brunnen. Im Ackermann Shop haben wir einen solarbetriebenen Kaskadenbrunnen entdeckt, bei dem aus einem Tonkrug das Wasser in mehrere untereinander aufgestellte Tonschalen plätschern lässt. Das gefällt uns richtig gut, zumal der geschlossene Wasserkreislauf keine separate Wasserzufuhr benötigt und das ganze auch noch solarbetrieben ist.

Gartendeko Porzellan Laternen Frühling

Gartendeko aus Terrakotta

Dekofiguren in den Garten holen

Auch, wenn der Gartenzwerg der Deutschen liebste Gartendeko ist. Um wirklich Urlaubsfeeling in den eigenen Hausgarten zu zaubern, wird der Gartenzwerg jetzt am besten selbst mal in Urlaub geschickt. Stattdessen ziehen Gartenfiguren wie Salamander aus Terrakotta oder bunt bemalte Eidechsen ein, die entweder im Rasen platziert werden oder auf einem Steinarrangement abgesetzt werden. Sehr hübsch sind auch Glaskugeln oder allgemein Terrakottafiguren, die immer an das südliche Flair erinnern.

Strandfeeling pur

Wer Strandfeeling im eigenen Garten erleben möchte, kann sich auch einen kleinen Strand anlegen. Damit man später den Garten wieder ohne allzu großen Aufwand wieder herrichten kann, benötigt man eine robuste Plane. Diese wird auf dem Rasen ausgebreitet und dann wird eine dünne Sandschicht darauf gefüllt. Aufblasbare Palmen, ein Rettungsring und ein paar Muscheln sowie ein altes Fischernetz zaubern eine Strandkulisse, die für echtes Urlaubsfeeling sorgen wird. Strandliege und Sonnenstuhl werden darauf platziert. Die Sandschicht sollte jedoch weder zu dick sein, noch zu lange liegen bleiben, sonst wird die Rasenfläche zu sehr in Mitleidenschaft gezogen und trägt dauerhafte Schäden davon. Für ein paar Tage oder eine Beachparty im Garten ist es definitiv eine tolle Idee und die Kids freut´s auch noch, denn sie können zuhause Sandburgen bauen.

Würzige Kräuter für maritimes Gartenflair

Um so richtiges Urlaubsfeeling aufkommen zu lassen, reicht es nicht, nur mit Wasserplätschern und optische Elementen den Garten in eine Urlaubsoase zu verwandeln. Denkt man an Urlaub, sind es auch die Gerüche, die Urlaubsstimmung herbeizaubern. Dafür kann man einen Pflanzgarten mit einer Spalierwand im Garten aufstellen. Der Pflanzgarten kann mit Kräutern oder beispielsweise mit Weihrauch bepflanzt werden. An das Spalier werden Tonkrüge gehängt, in die Kräuter des Südens gepflanzt werden. Diese würzigen Kräuter verbreiten wunderbare Aromen und gedeihen prächtig auch hierzulande:

Gerade am sonnigen Standort beduften die ätherischen Öle dieses Kräuterarrangements den Garten wunderbar und natürlich hat man nicht nur eine wunderbare Dekoration, sondern gleich auch leckere Gewürze für die Küche oder für´s nächste Grillen parat.

Stimmungsvolle Gartenbeleuchtung

Alles, was jetzt noch fehlt, ist eine passende Beleuchtung im Garten. Hier bieten sich unzählige Möglichkeiten. Gartenfakeln sind toll, aber offenes Feuer birgt reichlich Gefahren. Absolut sicher sind solarbetriebene Gartenfakeln, die in die Erde gesteckt werden können. Tagsüber laden sie sich mit Sonnenenergie auf, abends geben sie bei Bedarf Licht ab und hüllen den Hausgarten in eine stimmungsvolle Gartenbeleuchtung, die garantiert reichlich Urlaubsfeeling verbreiten wird. Natürlich können auch Lichtergirlanden angebracht werden. Wenn diese jedoch mit Strom betrieben werden, müssen die Lichterketten unbedingt für den Außenbereich zugelassen sein. Bunte Lichter in der Nähe vom Brunnen oder dem Gartenteich aufgehängt, sind nicht nur eine tolle Dekoration, sondern hüllen ganz nebenbei den Garten auch noch in wunderbare Lichteffekte, die jede Party meisterhaft abrunden. Wer will da schon noch in Urlaub fahren?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.