Kiwis Kiwipflanzen Garten blühen
,

Kiwis aus dem eigenen Garten

Kiwipflanzen – anspruchsvolle Gartenfrüchte?

Es gibt viele Gründe, warum Gärtner und Hobbygärtner Kiwis aus dem eigenen Garten als Meisterdisziplin empfinden. Zahlreiche Gärtnereien bieten Kiwipflanzen mit dem allzu wohlklingenden Versprechen an, Kiwis zu ziehen, sei ein Kinderspiel. Dass dieses Vorhaben beinahe schon zum Scheitern verurteilt ist, ist eigentlich vorprogrammiert. Gärtner warten oft Jahre lang auf die versprochen Kiwiernte und beklagen, dass die Pflanze selbst nach Jahren nicht blühen will. Sehr hilfreiche Tipps zur Kiwi und Informationen, weshalb sie keine Blüte trägt, findet man in den Seiten vom Pflanzenversand Lubera. Wir möchten Ihnen hier eine kleine Zusammenfassung anbieten.

Kiwis Kiwipflanzen Garten blühen

Kiwis nicht ganz einfach

Kiwipflanzen am häufigsten reklamiert

Der Pflanzenversand Lubera teilt unverblümt mit, dass die Kiwipflanzen mit zu am häufigsten reklamierten Pflanzen gehören. Dies erstaunt. Welches Unternehmen räumt ein, dass es zu einem Produkt Reklamationen gibt. Doch diese löbliche Offenheit zeigt auch, dass es schwierig ist, Kiwis im Garten zum Blühen zu bringen. Häufig reklamieren Kunden, dass die Kiwipflanze nicht trägt und erst bei Nachfragen durch das Lubera-Team zeigt sich, dass die Pflanze keine Blüte getragen hat. Ohne vorige Blüte kann die Kiwi keine Früchte ausbilden.

Warum Kiwis keine Blüte entwickeln

Bei den Kiwipflanzen dauert es durchaus fünf, sechs und sogar bis hin zu zehn Jahren, bis sich ein Gärtner erstmals an einer Blüte der Kiwis erfreuen können. Doch bis dahin wird die Geduld eines Gärtners ganz schön auf die Folter gespannt oder hat bereits die Hoffnung auf das Blühen aufgegeben. Wer möchte schon so lange von Anpflanzen bis zur ersten Blüte warten – erst recht im Nutzgarten.

Wieso die Kiwipflanzen eine so träge Entwicklung nehmen, liegt vornehmlich in der Tatsache begründet, dass die meisten Pflanzen im Reagenzglas und nicht natürlich gezüchtet werden und somit sie im Rückstand zu natürlich gediegenen Pflanzen stehen. Man setzt dennoch auf diese Invitro-Methode, weil sie bei den Kiwis die einfachere Vermehrungsmethode ist und nimmt dabei in Kauf, dass mehrere Jahre lang keine Blüte erfolgt. Mit Stecklingen neue Kiwipflanzen zu ziehen, ist sehr aufwändig und wird deshalb kaum angewandt.

Luberas Konsequenz

Der Onlineversand Lubera hat eine wichtige Konsequenz gezogen. Schon seit 2008 zieht Lubera 90 Prozent seine Kiwipflanzen aus der Stecklingsvermehrung und bietet keine Invitropflanzen mehr an. Die Kiwis von Lubera gedeihen deshalb schneller und blühen bereits oft schon im zweiten und im dritten Jahr. Das ist ein deutlicher Fortschritt und solche Transparenz eines Unternehmens in der Öffentlichkeit ist vorbildlich und wünschenswert. Wir möchten Ihnen darüber hinaus auch noch Videos zu Kiwis empfehlen, in denen Sie weitere Informationen und vor allem wertvolle Tipps zur Pflege von Ihren Kiwipflanzen erhalten. Das Problem, dass Kiwis im heimischen Garten keine Blüte tragen, sollte damit ein für allemal der Geschichte angehören.
„"

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.