Gartenteich im Frühling

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Welche Teichpflege ist jetzt richtig?

Allmählich erwacht der Garten aus seinem Winterschlaf und damit auch der Gartenteich. Dieser braucht schon jetzt ein wenig Teichpflege. Etwa Anfang März ist der Teich meist wieder eisfrei und so beginnt die Gartenarbeit der neuen Gartensaison am besten mit dem Gewässer. Sobald die Wassertemperatur bei etwa 12 Grad liegt, beginnt die Arbeit am Gartenteich. Dabei muss natürlich auf die Teichfische Rücksicht genommen werden, die sich allmählich an den Gartenbetrieb gewöhnen müssen.

Gartenteich jetzt reinigen
Gartenteich jetzt reinigen

Welche Teichpflege ist jetzt notwendig?

Pflanzenreste und Teichschlamm entfernen

Es muss unterschieden werden, ob im Gewässer Teichfische wohnen oder nicht. Handelt es sich um einen Teich ohne Fischbesatz, dann reguliert sich in der Regel de Wasserqualität selbst. Es genügt also jetzt im März, gelbe Pflanzenteile aus dem Gewässer zu entfernen und abgestorbenes Material von Teichpflanzen abzuschneiden. Im reinen Gartenteich kann mit einem Teichsauger der Boden des Gartenteichs abgesaugt werden. Im Fischteich kann man vorsichtig mit einem Kecher den Grund reinigen. Hier lagern sich im Laufe der Zeit Verunreinigungen ab, die Fäulnisgase produzieren. Ist dies nicht ohne Weiteres möglich, kann ein Teichschlamm Entferner verwendet werden. Die wirkenden Mikroorganismen sind biologisch und unbedenklich. Er kann daher auch im Schwimmteich eingesetzt werden und ist für die Teichfische ungefährlich. Die Bildung von Fadenalgen bleibt bei regelmäßiger Anwendung aus. Bezugsquelle dafür ist z. B. www.teichpoint.de. Das Fachgeschäft führt eine große Auswahl rund um Gartenteiche sowie alles für die Aquaristik.

Wasserwechsel & Pumpe in Betrieb nehmen

Ist das Wasser stärker verunreinigt, kann ein teilweiser Wasserwechsel bis maximal ¾ der Wassermenge erfolgen. Dabei empfiehlt es sich, die Teichreinigung im fast leeren Zustand zu erledigen, weil diese dann leichter vonstatten geht. Das Auffüllen sollte langsam passieren, um die Fische einzugewöhnen. Die Wasserpumpe wird Anfang März aus dem Winterquartier geholt, gereinigt und in den Gartenteich eingesetzt. Sie läuft im Frühling möglichst lange, um die Wasserqualität zu verbessern.

Teichfische füttern

Weil der Stoffwechsel der Fische von der Wassertemperatur abhängig ist, wurde die Fütterung unter 12°C eingestellt. Liegen die Temperaturen im März oberhalb dieser Temperaturmarke, wird die Fischfütterung wieder aufgenommen. Die Teichbewohner sollten anfangs nur wenig gefüttert werden, damit sie sich gewöhnen können. Ein wichtiger Beitrag zur Teichpflege ist es, darauf zu achten, dass kein Fischfutter übrig bleibt und im Teich zu verrotten beginnt.

Algen im Gartenteich verhindern

Die erste Teichpflege ab etwa Anfang März ist immens wichtig, um späteren Algenbefall zu verhindern. Deshalb sollte die Teichreinigung im Frühling sehr gründlich und gewissenhaft passieren. Aber auch im übrigen Kalenderjahr muss darauf geachtet werden, dass der Nährstoffgehalt nicht zu hoch steigt. Risikofaktoren sind beispielsweise:

  • übrig bleibendes Fischfutter
  • Verunreinigungen im Teich
  • bei Neubepflanzung kamen Erde oder Blätter ins Wasser
  • Überdüngung von Wasser- und Uferpflanzen

Ein Mindestmaß an Teichpflege ist darum im gesamten Kalenderjahr erforderlich, wenn man die unliebsame Algenbildung verhindern will. Auch, den Gartenteich winterfest zu machen, ist unabdingbar.

Algen wieder loswerden

Da ein Zuviel an Algen den Gartenteich zum Kippen brächte, gilt es immer auch, bei ersten Anzeichen auf Algenbefall (Teichwasser färbt sich zunehmend Grün), wachsam zu sein und möglichst schnell einzugreifen. Es kann beispielsweise ein Sonnensegel über das Gewässer gespannt werden, um die Sonnenwirkung zu minimieren. Ein so genannter UVC Teichklärer kann schnell Abhilfe schaffen, weil er mit UV-Licht die Algen zerstört. Widmet man sich der Teichpflege jedoch sorgsam, kippt ein Gartenteich meist nicht und so kann man sich schon im Frühling auf eine schöne Teich- und Gartensaison freuen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment