Spinne im Haus
,

Mit Insektengitter keine Insekten mehr im Haus

Fliegengitter hält Spinnen & Co draußen

So schön der Garten und seine tierischen Bewohner auch ist, möchte selbst ein großer Gartenfan nicht unbedingt Fliegen, Spinnen und Co im Haus haben. Aber selbst in der Stadtwohnung bleibt es nicht aus, dass sich das unliebsame Flug- und Krabbelgetier hin und wieder in den Wohnraum verirrt. Bei den meisten Tierchen braucht man sich auch keine ernsthaften Sorgen zu machen, weil von ihnen keine Gefahr ausgeht. Trotzdem sind vor allem die Fliegen extrem lästig und noch dazu sind sie unhygienisch, weil sie sich nicht nur auf dem Obst und anderen Lebensmitteln niederlassen, sondern leider vorher auch auf zum Beispiel auf Hundehaufen. Und dann sind ja auch noch die Spinnen, die besonders von den Damen keinesfalls im Haus gesehen werden wollen. Abhilfe lässt sich da sowohl für die Fenster als auch für jede Tür finden, indem man Fliegengitter bzw. Insektengitter als Insektenschutz verwendet.

Spinne im Haus

Spinne im Haus

Insektenschutz funktioniert zuverlässig

Wir setzen seit Jahren auf Insektenschutz

Da wir nahegelegen an einem Reitplatz wohnen, haben in den wärmeren Monaten vermehrt mit Mücken zu kämpfen, aber auch Spinnen finden sich nahezu täglich im Wohnraum ein. Tagsüber bleiben die Spinnentiere zwar draußen, doch hat man am Abend die Fenster oder eine Tür geöffnet, dauert es nicht lange, bis der erste unliebsame Gast durch das Wohnzimmer läuft. Nicht immer sind es dann kleine, noch tolerierbare Spinnen, sondern bevorzugt finden sich solche „Prachtexemplare“ ein, die nur mit heldenhaftem Einsatz eingefangen und wieder nach draußen befördert werden können. Für uns ist es seit vielen Jahren daher selbstverständlich, Insekten durch Fliegengitter gar nicht erst herein zu lassen. Für die Fenster verwenden wir Insektengitter, die mit Klettklebeband fixiert und schnell wieder abgenommen werden können. Für Terrassen und Balkontüren bieten sich solche Insektenschutztür in verschiedenen Ausführungen an.

Unterschiedliche Insektengitter

Für diesen tierfreundlichen Insektenschutz kann man diverse Varianten wählen. Sowohl für das Fenster wie für die Tür gibt es in den unterschiedlichsten Maßen

  • Insektennetze (einfache Montage mit doppelseitigem Klettklebeband)
  • Insektenvorhänge (diese werden nur oben befestigt und hängen unten offen rum)
  • Insektengitter mit Rahmen zur festen Montage

Für die spontane Lösung sind Insektennetze sehr einfach und in wenigen Minuten am Fenster angebracht. Für Balkontüren oder Terrassentüren sind solche Fliegengitter eher nicht empfehlenswert, da man die Tür dann kaum mehr nutzen kann. Fliegennetze, die quasi wie ein Vorhang funktionieren, sind zwar prinzipiell für Türen geeignet, weil man durch sie durchgehen kann. Doch leider gilt das auch für Spinnen, die definitiv bei dieser Variante ein Schlupfloch finden. Mit Insektenvorhängen lassen sich also effektiv nur größere Fliegen relativ gut draußen halten.

Insektenschutztür für Balkon und Terrasse beste Lösung

Möchte man für die Tür an Terrasse oder Balkon einen wirksamen Insektenschutz anbringen, raten wir zur Insektenschutztür. Optisch hat man damit eine schöne Lösung, die zudem auch noch absolut effizient ist. Die Maße können individuell gewählt werden, so dass die Insektentür perfekt passt. Ausführungen in Kunststoff, Holz oder Aluminium bieten darüber hinaus auch eine dauerhafte Lösung. Das Fliegengitter sitzt auf einem leichten Türrahmen, der in die normale Tür zusätzlich eingebaut wird. So kann beim Rein- und Rausgehen einfach der Rahmen mit Insektengitter geöffnet und geschlossen werden. Ist die Insektentür verschlossen, schließt sie mit dem festen Türrahmen lückenlos ab, so dass keine Insekten und Spinnen mehr ins Haus kommen.  Falls man in den Wintermonaten auf den Insektenschutz verzichten möchte, lässt sich der Fliegengitterrahmen mit wenigen Handgriffen abnehmen und im Sommer wieder anbringen.

Umweltfreundliche und tierfreundliche Lösung

Die Insekten und Spinnen auf diese Weise vom Erobern des Hauses abzuhalten ist, ist in jeder Hinsicht eine gute Sache. Weder wird man im Haus von den Plagegeistern belästigt, noch braucht man Insektenspray. Die Tiere, die ja für die Natur wichtig sind, kommen außerdem nicht ums Leben. Für Mensch und Tier sind Insektenschutznetze so oder so eine tolle Lösung.

1 Antwort
  1. Gerhard
    Gerhard says:

    Zunächst hoffe ich, dass die Spinne auf dem Foto nicht in einem deutschen Haushalt gefunden wurde, allein der Gedanke lässt mich schaudern. Durch die immer milder werdenen Winter sind Insektengitter mittlerweile wirklich ein fester Bestandteil eines jeden Hauses. Will man ein qualitativ hochwertiges Produkt mit einer langen Lebensdauer, kann ich jedem empfehlen, einen Fachmann aufzusuchen. Hierdurch erspart man sich viele Nerven und der etwas teurere Anschaffungspreis gleicht sich relativ schnell aus, da man die Gitter nicht andauernd austauschen muss.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerhard

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.