Gartenhaus Marke Eigenbau?

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kann man ein Gartenhaus selbst bauen?

Prinzipiell kann man das Gartenhaus selbst in Eigenleistung errichten. Bevor Sie jedoch direkt in den Garten stürmen und loslegen, lesen Sie bitte diesen Artikel – es sei denn, Sie zählen zu den erfahrenen Heimwerkern, die bereits erfolgreich dergleichen Bauprojekte zum Abschluss bringen konnten.

Es klingt zu schön, um wahr zu sein. Man baut sich das kleine Haus für den Garten selbst. Was so einfach klingt, ist es nicht. Prinzipiell spricht bei großen und kleinen Bauprojekten nichts dagegen, wenn Sie in Eigenleistung selbst bauen möchten. Bevor die Idee jedoch in die Tat umgesetzt wird, sind einige Gedanken fällig. Zwar sparen Eigenleistungen einiges an Geld und verhelfen dem Bauherrn zu gebührendem Respekt, doch die Ersparnis bei den Baukosten sowie der Stolz über das Bauprojekt halten meist nicht lange an.

Gartenhaus Marke Eigenbau: Selbst bauen einfach so möglich?
Gartenhaus Marke Eigenbau: Selbst bauen einfach so möglich?

Welche Probleme gibt es beim Bau des Gartenhauses?

Niemals ohne das Bauamt

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, Holz, Schrauben und Werkzeug zu besorgen, um sofort mit geballter Handwerkerfaust mit dem Gartenhäuschen Marke Eigenbau zu beginnen, müssen Sie zwingend Informationen bei der Baubehörde einholen. Selbst auf dem eigenen Gartengrundstück dürfen Grundbesitzer nicht tun und lassen, was sie wollen. Dies gilt auch für das Errichten eines Gartenhauses.

Baurechtliche Bestimmungen sind nicht nur bei einem Einfamilienhaus zu beachten, sondern ebenso beim Gartenhaus. Diese sind zwar beim Gartenhäuschen weitaus lockerer, wie beim Wohngebäude. Dennoch kann die Baubehörde das Bauvorhaben einer Gartenhütte untersagen bzw. den Abriss verlangen, falls Sie bereits einen Eigenbau ohne Prüfung des Bauamts in den Garten gestellt haben.

Kreative Planung und Aufbau in Eigenregie

Der Wunsch nach einem individuellen Gartenhäuschen ist allzu verständlich. Nicht selten kommen Hobbyhandwerker auf die Idee, sogar die Planung für das Holzhäuschen selbst zu übernehmen. Dies kommt oft dann vor, wenn der Garten klein oder so geschnitten ist, dass sich dafür kein fertiges Häuschen finden lässt. Selbst für geübte Handwerker zeigen sich schnell die Probleme. Entweder bereits beim Aufbau will es mit dem Eigenbau nicht so recht klappen. Oder das Gartenhaus erweist sich erst nach dem selbst bauen als Problemhaus.

Wenngleich beim Verarbeiten von größeren Holzbrettern ein gewisser Spielraum bei den Maßen tolerabel ist, kommt es auf Genauigkeit ein. Die benötigten Bretter oder Bohlen auf die exakten Maße zuzuschneiden, erweist sich in der Praxis ohne entsprechend notwendiges Werkzeug oft als viel schwieriger, als Handwerker es zunächst annehmen. Schafft der Bauherr es trotzdem, den Zuschnitt aller Bretter bzw. Holzbohlen zu erledigen, ergeben sich beim Aufbau die nächsten Probleme. Dann hier muss alles zusammenpassen, Türen und Fenster funktional und das Häuschen dicht sowie stabil sein.

Gartenhaus im Bausatz selbst bauen

Eine gute Alternative zum Gartenhaus Marke Eigenbau kann der Bausatz sein. Möchten Sie Geld sparen und sind bereit Eigenleistung zu erbringen, können Sie aus den vorgefertigten Teilen des Bausatzes das Haus selbst bauen, insofern Sie über gute (!) handwerkliche Kenntnisse und ein paar helfende Hände verfügen.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, dass Sie sich für ein Bausatzmodul entscheiden und sich daran probieren. Falls Sie nicht weiterkommen, besteht oftmals die Möglichkeit, über den Baumarkt oder Firmen wie diese ein Montageteam zu beauftragen, wenn alle Stricke reißen sollten.

Entschließen Sie sich für das selbst bauen mit vorgefertigten Hausteilen, raten wir Ihnen unbedingt dazu, darauf zu achten, dass die Bauanleitung deutschsprachig ist. Vielleicht besteht die Möglichkeit, dass Sie diese vor dem Kauf einsehen können, um sich ein Bild zu machen, wie gut die Beschreibung für den Eigenbau ist.

Es ist definitiv von enormem Vorteil, wenn Sie zuvor schon mehrere Schränke, Regale und andere große Möbel aufgebaut haben und eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Werkzeugen sammeln konnten. Wenngleich jedem Gartenhäuschen-Bausatz ein Bauplan beiliegt und das Gartenhaus somit wesentlich einfacher errichtet werden kann, wie ein vollständiger Eigenbau, birgt auch dies seine Tücken.

Die größten Schwierigkeiten beim Bau des Gartenhauses

Erfahrenste Handwerker haben mitunter Schwierigkeiten, wenn sie ein Gartenhaus in Eigenbau aufstellen möchten. Einige davon, wie etwa Bauamt & rechtliche Bestimmungen sowie die Genauigkeit beim Zuschnitt wurden schon angesprochen. Doch damit noch nicht genug. Beispielsweise müssen Sie neben handwerklichen Fähigkeiten sämtliche Werkzeuge und Maschinen zur Hand haben und diese richtig bedienen können.

Wird ein Fundament benötigt?

Ein weiterer Punkt, über den Sie zwingend nachdenken müssen, ist die Frage nach dem Fundament. Abhängig von

  • Gewicht des Gartenhauses
  • Lage des Bauplatzes
  • Bodenbeschaffenheit

wird ein Fundament erforderlich, wenn das Gartenhaus nach vielen Jahren noch tadellos im Garten stehen soll. Ein Gartenhausfundament kann auf mehrere Weisen gesetzt werden. Doch schaut man sich diesen Beitrag bei Laubenschoen.de an, wird schnell klar, dass nicht nur beim selbst bauen des Gartenhäuschens vieles schief gehen kann, sondern bereits das Fundament eine Herausforderung für sich darstellt

Auf ein Hausfundament kann in den meisten Fällen jedoch nicht verzichtet werden und ein falsch aufgebauter Unterbau kann bereits nach wenigen Monaten (häufig nach dem Winter) brüchig werden und somit dafür sorgen, dass das Gartenhaus krumm und schief wird. Das Gartenhäuschen kann absacken, wie dieser Erfahrungsbericht zeigt. Hat sich dann alles verzogen, ist die Gartenlaube nicht mehr zu retten.

Fachmännische Beratung wegen des Fundaments

Umso größer Ihr Gartenhaus werden soll, desto wichtiger ist ein ordentlicher Unterbau. Im Zweifelsfall brauchen Sie den fachlichen Rat, welche Fundamentart die richtige ist. Eine Lösung kann sein, dass Sie das Fundamentieren einem Fachbetrieb überlassen, sich bei ausreichenden handwerklichen Fähigkeiten um den Hausbau (Eigenbau oder Bausatz) selbst kümmern.

Muss das Gartenhäuschen dicht sein?

Geht es Ihnen darum, lediglich eine Laube für den Unterstand der Gartengerätschaften selbst zu bauen, spricht (fast) nichts dagegen, wenn Sie in Eigenleistung ein kleineres Gartenhaus errichten. Schubkarre, Spaten und das Holzbeil stören sich gewiss nicht daran, wenn die Holzhütte nicht hundertprozentig dicht ist. Planen Sie allerdings eine intensivere Nutzung zum Beispiel als Partyhaus, kommen Sie um einen dichten Hausbau nicht herum.

Konkret bedeutet dies, dass Fenster und Türen gut verschließen müssen und alles ordentlich abgedichtet ist. Eventuell müssen Isolierungen eingearbeitet werden und gerade das Dach sollte gut abgedichtet sein. Sind Elektroinstallationen vorgesehen, darf keine Feuchtigkeit eindringen, da sonst Kurzschlussgefahr und somit auch Brandgefahr besteht.

Fazit zum Gartenhaus in Eigenleistung

Nicht nur das Bundeskleingartengesetz stellt Bauherren beim Errichten eines Gartenhauses vor eine Herausforderung, sondern ebenso die Gartenlaube selbst und das Fundament. Es ist nicht unmöglich, eine Laube selbst bauen zu können, allerdings sind gute handwerkliche Fähigkeiten eine Grundvorraussetzung. Ohne Frage lässt sich das Bauvorhaben mit einem Bausatz einfacher realisieren, doch dabei können ebenfalls Schwierigkeiten auftreten, die es nötig machen, fachmännische Montagehilfe zu beanspruchen. Letztlich spricht somit zunächst nichts gegen den Eigenbau, der in jedem Fall gut vorbereitet sein sollte.

Haben Sie einen erfahrenen Handwerker-Freund, sollte es möglich sein, in Eigenleistung eine kleine Gartenlaube selbst aufzustellen. Bei größeren Gartenhäusern empfehlen wir Planung auf Montage durch einen versierten Fachbetrieb vornehmen zu lassen. Denn so haben sie die gesetzliche Garantie, falls mit dem Gartenhaus etwas nicht in Ordnung sein sollte. Beim selbst bauen könnten Garantieansprüche verfallen, wenn eigene Fehler für einen Schaden verantwortlich sind.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment