Skulptur-Springbrunnen im Garten

Springbrunnen für den Garten

Das natürliche Element Wasser passt hervorragend in die Gartenlandschaft rund ums Haus und deshalb sind sowohl Gartenteich wie auch Springbrunnen und Wasserspiele absolut bei der Gartengestaltung. Geht es um den Gartenspringbrunnen, so sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Vom stimmungsvoll beleuchteten Designer-Brunnen über klassischen spanischen bzw. italienischen Stilbrunnen sowie Trinkbrunnen bis hin zum selbst gebauten Springbrunnen im japanischen Stil ist alles möglich. Gartenbesitzern sind auch hinsichtlich der Größe des Brunnens alle Möglichkeiten gegeben. Vom kleinen Wasserrinnsal mit leise vor sich hin plätscherndem Wasser bis hin zur stattlichen Wasserfontäne gibt es großartige Varianten, wie das Element Wasser in die Gartengestaltung eingebracht werden kann.

Skulptur-Springbrunnen im Garten

Skulptur aus Stein als Springbrunnen für den Garten

Welcher Brunnen passt in den Garten?

Es gibt so viele Brunnenarten, dass die Entscheidung, welcher Springbrunnen für den eigenen Garten in die engere Auswahl kommt, keinesfalls übereilt getroffen werden soll. Häufig wird der Gartenspringbrunnen spontan gekauft, weil das Design eines bestimmten Brunnens einfach besonders gut gefällt und man ja “sowieso schon lange” einen Springbrunnen haben wollte.

Die anfängliche Begeisterung schlägt oft nach wenigen Wochen oder Monaten um in Enttäuschung. Nämlich dann, wenn die erste Freude über das neue Gartenelement verflogen ist und festgestellt wird:

  • Das Wasser plätschert zu laut.
  • Das Wasser plätschert zu leise.
  • Die Art des Wasserlaufs ist nicht das, was man eigentlich wollte.
  • Der kleine Springbrunnen wirkt im großen Garten verloren.
  • Der große Springbrunnen vereinnahmt zu viel Platz im Garten.
  • Das Material des Brunnens trifft doch nicht den persönlichen Geschmack.
  • Der Stil des Springbrunnens harmoniert nicht mit der übrigen Gartengestaltung.

Dies lässt sich vermeiden, indem man sich vorab ein paar wesentliche Gedanken macht und möglichst viele verschiedene Springbrunnen anschaut, um sich Inspirationen zu holen. Gartenspringbrunnen sind in modernen, klassischen und exotischen Varianten erhältlich und darüber hinaus gibt es sie in vielen Materialien, Größen, Formen und Farben.

Die verschiedenen Brunnenstile

Hinsichtlich des Designs können Sie aus dem Vollen schöpfen – denn definitiv sind Springbrunnen ein sinnvolles Dekorationselement. Denn sie sehen nicht nur wunderschön aus, sondern wirken entspannend, wenn man sich im Garten aufhält und dienen im Hochsommer den Vögeln als Tränke. Von romantisch-verspielt über nostalgisch und modern bis hin zu, Brunnen aus natürlichem Gestein oder zeitlos schönem Edelstahl finden sich noch zahlreiche weitere Stile. Insofern Ihr Garten bereits einen bestimmten Stil verfolgt, sollten Sie sich dazu passende Brunnen genauer anschauen. Falls Sie mit der Gartengestaltung noch ganz am Anfang stehen, können natürlich der Gartenspringbrunnen das Hauptthema bei der Garteneinrichtung beeinflussen oder vorgeben.

Wandbrunnen, freistehende & niedrige Brunnen

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal der Brunnen ist die Bauform. Es gibt stilvolle Wandbrunnen, die mit der Rückseite an die Hauswand oder Gartenmauer errichtet werden. Häufig handelt es sich dabei um Terracotta Brunnen, die einen ganz besonderen Charme eines typisch italienischen Brunnens haben. Diese Springbrunnenmodelle sind in eher schmalen und zierlichen Ausführungen erhältlich und passen sehr gut in kleine Gärtchen. Haben Sie wirklich viel Platz, kann auch ein größeres Modell davon sehr schön aussehen.

Freistehende Gartenspringbrunnen lassen sich überall im Garten errichten und sind deshalb von allen Seiten optisch ansprechend verarbeitet. Diese Modelle können ebenfalls in unzähligen erdenklichen Variationen hergestellt sein – als Kugel, als Quader, in Form eines Tieres, eines Engels oder eines Menschen (Skulpturbrunnen), um nur einige Beispiele zu nennen. Wie bereits bei den Wandbrunnen gibt es die Freisteher ebenfalls von zierlichen Ausführungen bis hin zu prachtvollen Sandsteinbrunnen, die eine imposante Größe aufweisen.

Niedrige Gartenspringbrunnen sind meist als Schale konzipiert. Diese kann eckig, rund oder oval und in diversen Größen erhältlich sein. Je nach Ausführung kann die Springbrunnenschale einfach auf den Terrassenboden gestellt werden oder in einem passenden Erdaushub versenkt werden. Abhängig vom Modell handelt es sich dann um einen Quellbrunnen oder um einen Springbrunnen mit schöner Fontäne.

Was ist ein Quellbrunnen?

Beim Quellbrunnen bzw. Quellsteinbrunnen quillt das Wasser in der Regel nach oben aus einem Brunnenkörper (meist ein Stein) heraus und rinnt nach unten in den Auffangbehälter, wo es von der Brunnenpumpe wieder nach oben befördert wird. Je nachdem, wie die Pumpe das Wasser nach oben befördert, sprudelt das Brunnenwasser gemächlich oder mit etwas mehr Druck nach oben hinaus. Solche wunderschönen Springbrunnen lassen sich in unzähligen Varianten in den Garten gestalten. Sie wirken im Gartenteich ebenso schön, wie inmitten eines bepflanzten Beetes oder umgeben von arrangierten Steinen. Wie man einen solchen Brunnen mit wenigen Utensilien selbst machen kann, wird im NDR Ratgeber erklärt.

Wasserfall & Wasserwand

Sie zählen zu den meist moderneren Variante – dies gilt insbesondere für die Wasserwand. Sie ist entweder säulenartig geformt oder als Wand konzipiert. Mal läuft das Wasser über eine glatte Oberfläche, mal weist die Wasserwand eine strukturierte Oberfläche auf, an der das Wasser hinunter rinnt. Während die Wasserwand meist im 90° Winkel senkrecht verläuft, weist der Wasserfall einen eher schrägen Verlauf auf. Das Wasser sprudelt abhängig von der Gestaltung mehr oder weniger intensiv den Wasserfall herunter. Beide Varianten können kaskadenartig aufgebaut sein, so dass das Wasser ähnlich wie bei Treppenstufen über mehrere Etagen nach unten läuft (Kaskadenbrunnen). Die Wasserwand benötigt aufgrund der aufrechten Form an sich nur wenig Platz, wirkt aber am schönsten, wenn sie an einem großzügig bemessenen Standort aufgestellt wird. Der eher schräg verlaufende Wasserfall braucht aufgrund der Schräge zwar etwas Platz, doch diese Springbrunnenart kann auch in kleiner Ausführung wunderschön wirken.

Wasserspiele – die ruhigeren Wasserläufe für den Garten

Für kleine Gärten eignen sich Wasserspiele, die nur wenig Platz vereinnahmen. Sie sind auch toll, wenn das Wasser nicht zu laut plätschern soll. Bei Wasserspielen rinnt das Wasser mal mehr, mal weniger schnell an Steinplatten, Säulen oder Kaskaden herab. Sehr hübsch sind auch Kugeln (z. B. aus Marmor, Stein, Edelstahl), über deren Oberfläche das kühle Nass langsam rinnt.

Originell ist auch ein selbstgerechtes japanisches Wasserspiel mit Bambusstäben. Wenn Sie Lust auf ein DIY Shishi Odoshi haben – hier gibt es eine Anleitung.

Wie stark soll der Springbrunnen plätschern?

Unabhängig davon, ob Sie einen fertigen Springbrunnen kaufen oder selbst einen Wasserplatz bauen. Die Frage, wie stark das Wasser plätschern soll, ist eine äußerst wichtige.

Bedenken Sie, dass Sie

  • im Sommer im Garten die Ruhe genießen wollen oder ein Nickerchen auf der Gartenliege.
  • vielleicht bei geöffneten Fenstern zuhause arbeiten und Sie sich konzentrieren müssen.
  • auch mal 24 Stunden am Tag zuhause sind und Sie stundenlang den Springbrunnen hören.
  • bei schönem Wetter auf der Terrasse oder am Gartentisch schon mal gerne telefonieren.

Stellen Sie sich die Frage, wie laut der Springbrunnen in Ihrem Garten sein darf, ohne, dass Sie und Ihre Familie das Wassergeplätscher als störend empfinden. Sind Sie sich unsicher, wie Sie die Geräusche des Wassers nach längerer Zeit empfinden, sollten Sie sich mit einem guten Buch bei schönem Wetter an den ein oder anderen öffentlichen Springbrunnen setzen. So lässt sich gut testen, ob Konzentration möglich ist oder die Geräuschkulisse irgendwann anfängt, auf die Nerven zu gehen.

Dennoch wäre dies kein Grund, auf den Gartenspringbrunnen zu verzichten. Schließlich gibt es so viele wunderschöne Modelle, das nicht nur in ästhetischer Hinsicht ein passender Brunnen gefunden wird. Ist die hohe und geräuschintensive Wasserfontäne nichts für Sie, entscheiden Sie sich für Kaskadenbrunnen, Quellbrunnen, Wasserwand oder das gemächlich fließende Wasserspiel, das mit seinem sanften Plätschern garantiert die Ruhe im Garten nicht unterbricht.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.